Santa Maria del Mare – das Sommerfest

Prozession_Santa_Maria_del_Mare_smallAb 10:00 Uhr morgens versammeln sich jeden ersten Sonntag im August Bosaner und schaulustige Touristen an den Ufern des Temo. Von der Ponte Vecchio, der Palmenpromenade oder den Conce staunen die Besucher über die bunt geschmückten Boote und Schiffe, die aus Richtung Bosa Marina den Fluss herauf kommen. Neben den festlich geschmückten Booten, die die große, gold-grüne Madonnenstatue bringen, flankieren viele kleine Privatboote die Prozession. Mitfahren darf, wer mitfahren kann. Die Zuschauer an den Flussufern klatschen begeistert und die zahlreichen Kinder kreischen euphorisch beim Knall der Feuerwerksraketen, die die Ankunft der Santa Maria del Mare verkünden. Die Ehrung der Madonna del Mare findet alljährlich statt. Nachdem die hölzerne Frau von der Kapelle aus Bosa Marina den Fluss hinauf zur Ponte Vecchio gebracht wird, folgt ein Prozessionszug über die Palmenpromenade durch den Corso Vittorio Emanuele zur Cattedrale Maria Immacolata. Hier findet anschliessend die Messe statt.

Bosa Marina –  Santa Maria del Mare

Santa_Maria_del_MareAm Abend ab ca. 18:30 Uhr wird die Madonnenstatue wieder zurück in ihre Kapelle nach Bosa Marina gebracht. Abermals kann man das Spektakel der Flußprozession bestaunen. Diesmal mit noch mehr Booten, sodaß eine vierspurige Fahrbahn entsteht. Unter lautem Getöse und Tröten macht sich der Prozessionszug wieder auf seinen Weg flussabwärts. Diesmal sogar mit Blaskapelle, die auf einem hoffnungslos überfüllten Kutter recht wagemutig über den Fluss schaukelt. Wer jetzt noch in Bosa Centro bleibt, der fühlt sich wie in einer ausgestorbenen Westernstadt. Man sollte der Prozession nach Bosa Marina folgen! Um 20:00 Uhr findet die Abendmesse in der Kapelle Bosa Marina statt, mit ca. 200 Außensitzplätzen, damit auch die zahlreichen Schaulustigen des Flußspektakels Platz haben. Bis in die späten Abendstunden schlägt an diesem Tag das Herz von Bosa in Bosa Marina. Verkaufsstände, Imbissbuden, und Feuerwerk – Volksfeststimmung. Gegen 23:00 Uhr startet das Feuerwerk vom Torre Aragonese auf der kleinen Landzunge Isola Rossa. Über eine halbe Stunde werden die Besucher mit funkelnden Sternen und Regenbogen-Regen berieselt. Das Feuerwerk ist so konzipiert, dass der Betrachter am Strand glaubt er stünde direkt darunter. Wer dann noch nicht genug vom Tag hat, der kann sich in den zahlreichen Strandbars noch bis in die späten Nachtstunden vergnügen.

Unser Tipp: Das Auto stehen lassen! Bosa Marina ist ab der Zufahrtsstrasse gesperrt und lediglich viele kostenpflichtige Parkplätze verfügbar. Am besten das Auto in Bosa stehen lassen und zu Fuß zum Strand laufen!

648 total views, 2 views today